Christian-Geissler-Gesellschaft e.V.

Klassisches Vorlesebuch – ein neuer alter Geissler

Das war eine Überaschung: Christian Geisslers Tochter Prisca zeigt uns ein Buch, das sie als Kind von ihrem Vater bekommen hat: Ein „Klassisches Vorlesebuch“ mit Texten von Fontane, Goethe, Gotthelf, Grimmelshausen, Hoffmann, Keller, Novalis, Jean Paul, Schnabel, Stifter, Wetzel und Wieland. Herausgeber: Friedrich Michael Fux, 1961 erschienen im Verlag Langewiesche-Brandt.

In der Widmung behauptet der Vater, dass dieser Fux niemand anderes als er selbst sei!

Im selben Verlag ist auch das von Christian Geissler herausgegebene „Lesebuch zur Geschichte 1918 – 1945“ unter dem Titel „Das Dritte Reich und seine Vorgeschichte“ erschienen. Briefe an seinen Lektor im Claassen-Verlag künden aber von der Absicht, dort Ende 1960 zu kündigen, um sich voll auf das Schreiben konzentrieren zu können.

Sucht man nun in der Deutschen Nationalbibliografie, findet man eine thematisch breit angelegte Reihe von „Vorlesebüchern“ aus dem Verlag – sämtlich herausgegeben von dem Herrn Fux. Der Eintrag zur Person verrät dann, dass es sich um das gemeinsame Pseudonym der Verlagsmitarbeiter handelt. Na bitte. Ein „neuer“ alter Geissler!

Foto: Christian Geissler 1960

Kommentare sind geschlossen.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner